Auf Wortfang / Worte verlieren


     Auf Wortfang                                                       Worte verlieren


Der Mensch spricht in Wörtern, Gesten, er spricht lesend, selbst wenn er schweigt spricht er in Bildern, Empfindungen.

Sprache bedingt zumeist Schrift. Die Daseinsberechtigung der Schrift ist die ihr zugehörende Sprache.Sprache wird gesprochen, Schrift wird auch gesprochen.

Wir entsprechen der Schrift, wenn wir ihre Sprache sprechen. Buchstaben und Zeichen bedeuten Symbole. Doch immer sind Symbole auch Ersatz für etwas Anderes, nicht Vorhandenes. So ist Schrift Symbol für den Verlust an gesprochenen Wörtern/Worten. Schrift als Symbol stellt den Versuch an, die Kraft und die Magie des Wortes zu beschwören. Deshalb haben Schriftkundige Macht und das Wort selbst hat Macht, denn Wörter können Bilder evozieren. Wenn wir auf Wortfang gehen und mit den gefundenen Wörtern Sätze bilden, es entstehen Bilder, zum Beispiel -

 

     Die rote Sonne versank im Meer
     Nebel lag über den Feldern
     Gevatter Tod ging vorbei


Copyright © 2015 by Gisela K. Wolf. All Rights Reserved.